Elisabetta Hertel

Elisabetta Hertel ist Gastdozentin für Klassischen Tanz, Pas de deux und Repertoire. Elisabetta wurde in Turin, Italien geboren und studierte Ballett an der "Schule des Teatro Nuovo in Turin" unter der Leitung von Loredana Furno und später mit Claire Jahier an der "Scuola di danza Bella Hutter". 1979 wurde sie als Studentin an der „Académie de Danse Classique Princesse Grace“ in Monte Carlo aufgenommen, wo sie 1984 unter der Leitung von Marika Besobrasova ihre Abschlussprüfungen mit Meriten absolvierte. Im selben Jahr begann auch ihr tänzerischer Laufbahn an das Stuttgarter Ballett (Deutschland) unter der Leitung von Marcia Haydée (bis 1996) und Reid Anderson (bis 1998). Mit dem Stuttgarter Ballett nahm sie an  vielen Auslandstourneen teil, in Europa , Israel, USA, Kanada, Japan, Korea, Hong Kong, China, Brasilien, Chile, Argentinien, Venezuela und Uruguay. Ihr Repertoire umfasste Solorollen aus dem Ballettrepertoire wir "Dornröschen", "Raimonda", "Paquita", "Giselle", "Onegin", "Brouillards", "Der Widerspenstigen Zähmung", "Initialen RBME" und "Romeo und Julia" von John Cranko.
Elisabetta Hertel tanzte während ihrer gesamte tänzerische Karriere in zahlreiche Ballette von George Balanchine, Maurice Béjart, Nacho  Duato, William Forsythe, Marcia Haydee, Jiri Kylián, Kenneth MacMillan, Hans van Manen, John Neumaier, Glen Tetley, Uwe Scholz und Roberto De Oliveira. Manche Rollen wurden speziell für sie kreiert: Die Gräfin von Hainault in "Edward II" von David Bintley, Schicksal in "Der Abschied“" von Carlos Valcarcel, die Rolle der Frauen in "Die andere Seite" von Renato Zanella, die Hauptrolle in "Angels" von Orazio Caiti.
Im Jahr 1998 absolvierte sie die First-Level-Instructor für das Gyrotonic Expansion System ® (GXS ®)-Methode Juliu Horvath in New York. Im Juni 1999 schloss sie ihr Pädagogik-Studium mit Auszeichnung in London als Lehrerin für klassisches Ballett. Sie ist Gründerin und Artistic Direktorin der "Accademia Internazionale Coreutica“ in Florenz (Italien). Seit 2008 ist Elisabetta Hertel ständiger Jury-Mitglied des renommierten internationalen Wettbewerbs World Ballet Competition in Orlando, USA. Darüber hinaus ist sie seit 1999 als regelmäßige Ballett Pädagogin in Singapur, Hong Kong, Tokio, Deutschland, USA, Rumänien sowie in vielen italienischen Schulen tätig.
Elisabetta Hertel ist Gastlehrerin und unterrichtet klassisch, Spitzentanztechnik und Variationen.