Unsere Aufgabe

Aufgabe der Ballett Akademie Vieru ist es, Kinder, Jugendliche und Erwachsene an der Tanzkunst heranzuführen Begabungen frühzeitig zu erkennen und individuell zu fördern. Die Ballett Akademie Vieru ist eine berufsvorbereitende Ballett- und Tanzschule mit gut definierten Lehrplänen. Nach einer soliden Grundausbildung bereiten wir unsere Schülerinnen und Schüler auch auf staatliche Akademieprüfungen vor. Unseren engagierten Pädagogen bieten in dem Fachbereich Tanz von der tänzerischen Früherziehung bis zum Unterricht in klassisches Ballett, Modern und Jazz eine qualitativ hochwertige Trainingsmöglichkeit sowie ein Coaching für Aufnahmeprüfungen, Auditions oder auch das Supervising ganzer Produktionen an. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!


Die Ballett Akademie Vieru hat es sich zum Ziel gesetzt, jungen Menschen eine körperlich gesunde und fachlich korrekte Ausbildung anzubieten. Der sorgfältig entwickelte Lehrplan leitet gerade die jüngsten Schüler in kleinen Schritten an und verlangt ihnen nicht mehr ab, als ihr Körper zu leisten vermag. Gleichzeitig erlernen sie, wie man durch Fleiß und Disziplin persönliche Entwicklungserfolge erzielen und Freude am Tanz erfahren kann. Vor diesem Hintergrund wird den Schülern (ab 7 Jahren) die Teilnahme an Prüfungen angeboten, die sich am Alter und Können orientieren. Diese Leistungstests im Rahmen des Unterrichts sollen keinen Wettbewerbsdruck aufbauen, sondern lediglich herausfordernde Etappenziele darstellen, auf die Schüler hinarbeiten können, und die Chance eines Erfolgserlebnisses bieten. Für die Eltern sind sie ein Anhaltspunkt, an dem sie die Fortschritte ihres Kindes ablesen können. Als Alternative zu den Prüfungen wird auch eine individuelle Beurteilung zum Leistungsstand des Schülers angeboten.

Musische und tänzerische Begabung können ein Anlass für eine Kindes-Förderung sein. Vielen Kindern wird wegen beginnender Haltungs- und Entwicklungsschäden zum Ballettunterricht geraten. Für ein schwerfälliges Kind erhofft man sich mehr Bewegungsfreude. Auch persönliche Hemmschwellen können durch das gemeinsame Erlebnis von Musik und Tanz überwunden werden. So vielfältig die Anlässe sind, allen Mädchen und Jungen bietet die musische Bewegung viel Spaß und Freude. 

UNSERE PHILOSOPHIE

Klassisches Ballett, moderner Tanz und Charaktertanz bilden eine ideale Mischung, um die große Vielfalt dieser Kunst, aber auch Körper- und Geistesschulung zu erleben und Kinder, Jugendliche und Erwachsene für sie zu begeistern. Unsere Ballettschule bietet einen hoch qualifizierten Unterricht. Darüber hinaus bietet die Ballettschule Vieru auch Unterricht an, in denen die Schülerinnen und Schüler für eine professionelle Tänzerkarriere mit all ihren Anforderungen vorbereitet werden. Hingabe, Fokus und Disziplin einer Ballettschule wird jedem Schüler zum Vorteil. Im Vordergrund steht die Freude am Tanz und die möchten wir bei all unseren Schülern herausbringen. Traditionsgemäß treten die Schülerinnen und Schüler der Ballettschule Vieru alle zwei Jahre mit einer Ballettaufführung an die Öffentlichkeit. Dazu werden verschiedene klassische und moderne Choreografien kindgerecht ausgearbeitet und mit den Schülern im Unterricht einstudiert. Die Vorbereitungen für die Aufführung, das Einstudieren der Rollen und Tänze und schließlich der Auftritt vor einem Publikum vermitteln den Teilnehmern Erfolgserlebnisse und Selbstvertrauen und lassen ihre Freude am Tanz noch einmal wachsen. An den Aufführungen dürfen alle Ballettschüler ab 6 Jahre teilnehmen. Hochwertige Kostüme lassen die Mitwirkenden und die Zuschauer eine echte Bühnenatmosphäre erleben und machen die Aufführungen für sie unvergesslich.

AUF DEN PUNKT

Es gibt leider noch viele Vorurteile über den klassischen Ballettunterricht. Häufig wird behauptet, das Ballett nur für die Kleinen niedlich anzuschauen ist. Doch auch Jugendliche und auch Erwachsene profitieren von dem Unterricht. Ein Vorurteil "das Ballett ein teurer Luxus ist und nur Kinder reicher Eltern" den Unterricht sich erlauben können, ist falsch. Ballettunterricht kostet genauso viel oder sogar weniger wie andere Hobbies, auch was die Ausstattungskosten betrifft. Und Ballettunterricht ist nicht schädlich für den Körper, wie es so häufig behauptet wird! Natürlich wenn es von kompetenten Ballettpädagogen unterrichtet wird, kann sich klassisches Ballett sogar positiv auswirken auf körperlichen Schwächen. Und ist Ballettunterricht wirklich nichts für Jungen? Was kann es schlecht sein, dass man Rhythmus und Musik, Koordinations-und Konzentrationsübungen, eine aufrechte Haltung und körperliches Selbstbewusstsein und Kreativität lernt? Das hat bisher keinem geschadet! Und wer behauptet, das Ballett unmodern und langweilig ist, hat noch nie ein gut getanztes Handlungsballett gesehen. Warum sind wohl die Ballettklassiker stets im Theater ausverkauft? Nehmen wir als Beispiel das Bayerische Staatsballett in München. Und Ballettunterricht ist weiterhin die Basis für jede andere Tanzform sowie eine gute Unterstützung für die verschiedensten Sportarten.

REGELN AN UNSERER SCHULE

Eine regelmäßige Teilnahme am Unterricht ist für den Erfolg unbedingt notwendig, weil die Unterrichtsstunden aufeinander aufbauen und die SchülerInnen sich nur so kennenlernen und eine Gruppe bilden können. Falls Ihr Kind oder Sie nicht kommen können, bitten wir um eine kurze Nachricht. 
Die Kinder tragen einheitliche Kleidung, das stärkt das Gruppengefühl. Die Art der Kleidung erleichtert den Lehrern die Korrektur der Haltung und prägt im Laufe der Jahre das Stilempfinden für den klassischen Tanz.
Eine festsitzende Frisur ist für SchülerInnen und  Lehrer gleichermaßen wichtig, denn auf diese Weise kann die Haltung von Hals und Schultern gut gefühlt bzw. gesehen werden. Das Kind  „kämpft" so während der Stunde nicht ungewollt mit den Haaren. Aus dem gleichen Grund wird keinerlei Schmuck getragen. 
Die Kinder sollen 10 Minuten vor Unterrichtsbeginn in der Garderobe sein, dann können sie sich in Ruhe umziehen, Kontakt miteinander aufnehmen und die Stunde ruhig und konzentriert beginnen. Die Eltern sorgen für eine ordnungsgemäße Abholung der Kinder, spätestens zum Ende der Unterrichtsstunde/n.